Rufen Sie uns an!
Dark Pattern
Dark Pattern
Dark Pattern
Dark Pattern
Teilen

Dark Patterns sind Benutzeroberflächendesigns und -techniken, die darauf abzielen, Nutzer in die Irre zu führen, ihre Entscheidungen zu manipulieren oder sie dazu zu bringen, Dinge zu tun, die sie möglicherweise nicht tun möchten.

Diese Techniken werden oft verwendet, um Nutzer dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben, Abonnements abzuschließen oder andere Handlungen auszuführen, die dem Interesse des Unternehmens oder der Website dienen, aber nicht unbedingt dem Wohl des Nutzers. Dark Patterns sind in der Regel irreführend und ausnutzend.

Ein Beispiel für Dark Patterns in Bezug auf Cookie-Einwilligungstools könnte sein, wenn eine Website eine Benutzeroberfläche verwendet, die so gestaltet ist, dass Nutzer versehentlich oder ohne ihre volle Zustimmung auf die Verwendung von Cookies zustimmen. Hier sind einige Beispiele:

  1. Verwirrende Sprache: Die Website verwendet absichtlich verwirrende oder vage Sprache in der Benutzeroberfläche, um den Nutzern die Bedeutung ihrer Entscheidung nicht klar zu machen. Zum Beispiel könnte der Text sagen: „Durch Klicken auf ‚Fortfahren‘ stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden können, um Ihre Erfahrung zu verbessern.“ Dies könnte dazu führen, dass Nutzer versehentlich zustimmen, ohne zu verstehen, dass sie Cookies akzeptieren.
  2. Versteckte Optionen: Die Option zum Ablehnen von Cookies oder zur Anpassung der Cookie-Einstellungen ist schwer zu finden oder versteckt, während die Schaltfläche zum Zustimmen hervorgehoben wird. Dies lenkt die Aufmerksamkeit der Nutzer in die gewünschte Richtung.
  3. Zeitdruck: Die Website setzt Nutzer unter Druck, schnell eine Entscheidung zu treffen, indem sie beispielsweise einen Timer verwendet, der die Zustimmung zur Cookie-Nutzung erzwingt, wenn der Nutzer nicht rechtzeitig reagiert.
  4. Vorausgewählte Optionen: Die Standardoptionen im Cookie-Einwilligungstool sind so festgelegt, dass alle Cookies akzeptiert werden. Nutzer müssen aktiv deaktivieren, um dies zu ändern, anstatt Cookies standardmäßig zu deaktivieren und den Nutzern die Wahl zu überlassen.

Diese Beispiele zeigen, wie Dark Patterns in Cookie-Einwilligungstools eingesetzt werden können, um die Zustimmung der Nutzer zur Verwendung von Cookies zu erhalten, ohne ihre Entscheidung transparent und fair zu gestalten.

Solche Praktiken stehen im Widerspruch zu den Grundsätzen des Datenschutzes und der Benutzerfreundlichkeit. In vielen Ländern und Regionen gibt es Datenschutzvorschriften, die die Verwendung von Dark Patterns einschränken oder verbieten.

Picture of WebsiteWerk - Internetdienstleistungen

WebsiteWerk - Internetdienstleistungen

Kristian Snaczke ist Inhaber von WebsiteWerk und Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Erstellung, Sicherheit, Optimierung und Pflege von Internetseiten geht.

Picture of WebsiteWerk - Internetdienstleistungen

WebsiteWerk - Internetdienstleistungen

Kristian Snaczke ist Inhaber & Ansprechpartner von WebsiteWerk.

Haben Sie einen Fehler gefunden?